An und für sich

Die Hoffnung hier: "Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen."

Deutungsmachtergreifung

Stichwort „Köthen“ (Montage/Screenshot You Tube)

Wenn ich gerade fünf Jahre Medien-Meta-Beobachtung in diesem Blog bilanzieren sollte, dann ziemlich genau so: Dem Sound der Zeit nach, stehen wir kurz vor der Deutungsmachtergreifung. [Weiterlesen…]

Hetze, Hass und Haltung

Frage der Haltung: Abwägen – oder nicht?

Was für ein gruseliger Moment, als am Abend der letzten Bundestagswahl Alexander Gauland von der AfD verkündete: „Wir werden sie jagen!“ Und welch bittere Pointe heute: Unser gehetztes, aber immer noch freies Mediensystem beginnt, sich selbst zu hassen.

[Weiterlesen…]

Smartphone und ich: Wir kommen klar

smartphone

Der sanfte Werber fürs Sozialmediale, Dirk von Gehlen, hat mir ein Blogstöckchen zugeworfen. Heißt: Eine Blogger-Umfrage zum Umgang mit dem  Smartphone. Ich habe mir einige Antworten zurecht geschnitzt. Beziehungsstatus: „geht so“.

[Weiterlesen…]

Dichotom-Energie

Einerseits, andererseits (Quelle: Flickr Commons)

Einerseits, andererseits (Quelle: Flickr Commons)

Die Aggressivität der Mediengesellschaft steigert sich. Denn wir verstrahlen unsere Öffentlichkeit mit Dichotom-Energie, mit einer Diskussionskultur, die kaum noch differenziert, sondern immer weiter spaltet. Wir können und sollten uns umstellen.

[Weiterlesen…]

2017: Drei Sorgen und ein Hoffnungsfall

Hört! Hört? (F: Public Domain/GoogleCulturalInstitute)

Hört! Hört? (F: Public Domain/GoogleCulturalInstitute)

Bald wird es das gewesen sein, 2017. Dieses seltsame Jahr hat die Welt ein weiteres Stück wirrer gemacht, manch üble Tendenz verstärkt, aber auch rettende Gedanken befördert. Was bleibt? Drei Sorgen und ein Hoffnungsfall.

[Weiterlesen…]

Abgesetzt – Arte und der Antisemitismus

... (Quelle: Rama/Wikimedia/CC BY-SA 3.0)

… (Quelle: Rama/Wikimedia/CC BY-SA 3.0)

Seltsame Signale auf der Social Media-Timeline: Seit Tagen dieser höchst merkwürdige Streit um die Ausstrahlung einer ARTE-Dokumentation über Antisemitismus. Dank BILD war sie heute im Netz zu sehen. Nun sehe ich klarer, blicke aber immer noch nicht durch. Muss am Thema liegen. Oder an ARTE.

[Weiterlesen…]

Allein gegen die Anwälte

Schrecklich hartnäckig: Petra Reski (Foto: Shobha)

Schrecklich hartnäckig: Petra Reski (Foto: Shobha)

Reski vs Augstein – schon auf den ersten Blick ein hochspannender Fall: Er handelt vom Umgang mit organisierter Kriminalität. Beispielhaft ist aber vor allem die Medien-Geschichte hinter der Mafia-Story – ein Lehrstück zum Unterschied zwischen Haltung und Pose im Journalismus.

[Weiterlesen…]

Alles Nazis, auch Mutti.

Inflation auf dem Punkt (F: Google-Suche / Wikimedia)

Inflation auf dem Punkt (F: Google-Suche / Wikimedia)

Früher® wirkten Nazi-Vergleiche rhetorisch wie eine zugeknallte Tür.  Wumms – Ende der Debatte! Im Moment fangen Diskussionen gerne mal mit Hitler an. Das verhindert konstruktive Diskussionen und verwässert wichtige Begriffe. Ein Beitrag zur medialen Metapher-Kompetenz.

[Weiterlesen…]

Medienkompetenz konkret: Das Dürfen

2014 ein freier Yücel (F: blu-news.org / CC BY SA 2.0)

2014 ein freier Yücel (F: blu-news.org / CC BY SA 2.0)

Schön, dass „Medienkompetenz“ inzwischen Begriffskarriere macht. Denn sie ist der Schlüssel zur Zukunft in der Informationsgesellschaft. Traurig und gefährlich, wenn sie beschnitten wird, wie gerade im Fall Deniz Yücel.

[Weiterlesen…]

Evolutionäre der Medienschöpfung

Die Evolution geht weiter (F: Franru 96/CC BY-SA 4.0)

Die Evolution geht weiter (F: Franru 96/CC BY-SA 4.0)

Darwinismus statt Trumpismus. In meinem letzten Blog-Post hatte ich eine evolutionäre Perspektive auf die publizistische Kriegsbemalung vorgeschlagen. Riskieren wir nun einen näheren Blick durch diese Brille.

[Weiterlesen…]